Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background

FRANZ FÜRST Besteckkollektionen

Langjährige Erfahrung, beste Qualität der Rohstoffe und sorfältige Verarbeitung zeichnen die FRANZ FÜRST Besteckkollektionen aus. Für den überwiegenden Teil der Bestecke wird 18/10 Chromnickelstahl verwendet. Die Mindestmaterialstärke der Besteckmodelle liegt bei 2,5 mm und geht über 3,0 mm bis 3,5 mm. Die Oberfläche ist sorgfältig poliert oder satiniert, ziervergoldet oder – bis auf die Messerklinge – komplett vergoldet. Je nach Besteckmodell werden Hohlheftmesser oder geschmiedete Massivmesser hergestellt. Die Klinge erhält einen Wellenschliff und das Markenzeichen „Franz Fürst”.

 

Bestecktradition „Made in Solingen”

 

Design und Funktion sind die Eigenschaften, die ein Fürst-Besteck ausmachen

Einige unserer Besteck-Sets werden weltweit in den modernsten und fortschrittlichsten Produktionen für Sie hergestellt

 

 

Besteckpflege
Alle Franz Fürst Bestecke sind spülmaschinengeeignet. Wir empfehlen Ihnen alle benutzten Besteckteile sofort nach Gebrauch zu reinigen, da Speisereste das Material angreifen können. Dies gilt besonders für die Klingen der Hohlheft- und geschmiedeten Massivmesser, die nach jedem Spülvorgang kurz abgetrocknet werden sollten. Sie verhindern dadurch Fleckenbildung. Bei der Reinigung Ihrer Besteckteile in der Spülmaschine bitte keine weiteren Metallteile wie Töpfe, Pfannen oder Küchenhelfer dem Spülgut beifügen. Fleckenbildung lässt sich durch flüssiges sowie pastenförmiges Pflegemittel entfernen.

Tipps zum Spülen in der Spülmaschine
Besteck sortieren Sie am besten mit den Griffen nach unten in die Besteckkörbe ein. Den Korb nicht überladen, da das Spülwasser sonst nicht alle Teile erreicht und das Besteck so nicht richtig sauber wird. Mehr Informationen erhalten Sie von unserem Partner Henkel-Somat

 

 

Postadresse

Franz Fürst GmbH & Co. KG
Neuenhoferstraße 74
42657 Solingen

Kontakt

Telefon +49 212 645 42 40
Fax +49 212 645 42 41
E-Mail: info@franz-fuerst.de